Edinburgh – Schottland – Zweite Heimat

Zu Beginn September 2012 bin ich den West Highland Way in Schottland gelaufen. Dies ist jedoch eine andere Geschichte und vielleicht werde ich später einmal darüber berichten. Zum Abschluss dieses Trekking reiste ich, statt wie geplant von Glasgow, von Edinburgh nach Hause. Damals bin ich mit dieser wunderbaren Stadt das erste Mal in Kontakt gekommen, welche mein Herz erobert hat.
Was ist denn so speziell an dieser Stadt, abgesehen davon, dass Sie seit dem 15. Jahrhundert die Hauptstadt von Schottland, Sitz des schottischen Parlamentes, diverser Universitäten und Museen, mit knapp 500‘000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt Schottlands, Gastgeber des weltbekannten Military Tattoo, ist und in die Old und New Town unterteilt ist.

Es ist für mich die Atmosphäre, die Vielfalt und die Lage dieser Stadt.

Im Oktober 2017 gastierte ich das vierte Mal dort. Dieses Mal mit meinen beiden Töchtern, welche im Teenageralter sind. Ich möchte aus diesem Trip heraus einige Eindrücke vermitteln und Tipps zur Stadt weitergeben. Hoffentlich gefällt euch dieser Beitrag und ich kann euch auch künftig mit interessanten Beiträgen begeistern!
Direktflüge aus der Schweiz nach Edinburgh sind ab dem Flughafen EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg mit EasyJet oder ab Flughafen Genf mit Jet2 möglich. Aufgrund unseres Wohnortes und dem Umstand, dass unser Flieger bereits um 06.00 Uhr morgens abhob, haben wir uns entschlossen die Nacht zuvor im Airport Hotel Basel zu verbringen. Das Angebot dort umfasste ein Dreibett-Zimmer für eine Nacht mit Quick-Frühstück und der Möglichkeit das Auto für max. 7 Tage einzustellen. Die Zimmer sind sauber, das Raumangebot in Ordnung und das Quick-Frühstück umfasste ein Croissant (Gipfeli/Hörnchen), einen Kaffee und einen Jus. Dies reichte am Morgen völlig aus, da wir früh aus den Federn mussten. Preislich lag das Angebot, wie oben beschrieben, bei ca. CHF 250.00, was meiner Meinung nach ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis darstellt.

Aufgrund der Grösse des Flughafens war der Koffer-Check-in, Security-Check sowie das Boarding, schnell abgewickelt und der EasyJet Flieger schnell bestiegen. Selbst eine kleine bis mittlere Duty Free Zone besitzt der Flughafen, welche übrigens im Jahre 2016 erweitert wurde.

Fliegen mit EasyJet ist eben fliegen mit EasyJet. Ich kann jedem eigentlich nur empfehlen einige Franken mehr auszugeben und das Speedy Boarding zu benützen. Ich mag es ein wenig stressfreier….

Nach der Ankunft in Edinburgh empfängt mich jedes Mal ein grosses Bild beim Verlassen des Flughafen Gebäudes auf der Gegenseite. Früher stand auf diesem Bild „This is home“ und zeigte das Military Tattoo beim Schloss Edinburgh, jetzt steht auf dem Bild „It’s good to be home“. Und darüber steht „Welcome to Edinburgh“ mit grossen Buchstaben. JAWOHL! Gut in seiner zweiten Heimat angekommen zu sein!

Am leichtesten geht die Fahrt vom Flughafen in das Stadtzentrum mit dem Airlink 100 der Lothian Buses. Das Ticket für beide Wege (retour) kostet für Erwachsene £ 7.50 und Kinder £ 3.00 und bringt Dich bei der Fahrt in die Stadt zur Waverley Bridge beim Bahnhof Edinburgh.

Da wir schon sehr früh dort eingetroffen sind und unser Appartement erst um 14.00 Uhr beziehen konnten, ging es nun darum die Koffer einzustellen. Einfacher gesagt als getan. Wir gingen davon aus, dass es Gepäckschliessfächer im Bahnhof Edinburgh gibt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Es gibt dort einen Gepäckaufbewahrungsservice, welcher jedoch sehr teuer ist. Also nichts wie rein in den kleinen Raum mit den zwei Schaltern, Seite an Seite. Hinter dem ersten Schalter stand ein Mann und ich fragte Ihn höflich, ob die Aufbewahrung für ca. 5 Stunden möglich ist und was dies kosten würde. Der Angestellte sagte mir, dass dies an diesem Schalter nicht möglich ist und ich zum danebenliegenden Schalter gehen solle, welcher gerade einmal einen halben Meter daneben liegt. Ich war wohl sehr erstaunt und wechselte den Schalter, worauf der Angestellte sich nur leicht hinter dem Tresen in meine Richtung verschob und laut lachte. Ja, die Schotten, ein witziges Völklein. Besagter Angestellter erklärte mir dann die Preisstruktur, wies mich aber gleichzeitig darauf hin, dass es hier viel zu teuer sei. Ich solle doch ein paar Minuten laufen und im Busbahnhof gebe es günstige, grosse, Gepäckschliessfächer. Sogar einen Stadtplan mit der entsprechend eingezeichneten Route wurde mir kostenfrei ausgehändigt. Danke, nochmals an dieser Stelle Herr McLaughloud of Edinburgh!

Bevor wir nun unsere Koffer zum Busbahnhof bringen wollten, haben wir uns für ein schottisches Morgenessen (Würstchen, Speck, Bohnen, Tomate, Black Pudding etc.) im JD Wetherspoon direkt beim Bahnhof entschieden. Die Preise und das Essen dort sind gut, das Ambiente und Platzangebot toll. Im kleinen Morgenessen sind allerdings keine Getränke inbegriffen, dafür gibt es dort einiges zu sehen.

Frisch gestärkt ging es zum Busbahnhof. Dieser befindet sich an der Ecke St. Andrew Square / St. Andrew Street und kann über eine Rolltreppe ins Untergeschoss erreicht werden. Zu Fuss sind es, wie bereits erwähnt, nur einige Minuten. Unsere drei grossen Koffer (Reisekoffer ca. 75 cm auf Rollen) sowie ein Handgepäckkoffer fanden im grössten Fach Platz und kostet £ 10.00. Aber Achtung, Sie können dort nicht mit Notengeld bezahlen. Es gibt aber einen Münzenwechsler in einer Nische bei den Gepäckfächern.

Um Sie nun nicht mit allen Einzelheiten des viertägigen Aufenthaltes zu langweilen, habe ich einige Tipps daraus nachfolgend festgehalten:

Essen:
Pub – JD Wetherspoon, 17 Waverley Bridge, Edinburgh EH1 1BQ , gut, günstig, sehenswert
Restaurant – Biblos – 1 Chambers St, Edinburgh EH1 1HR – gemischte Speisekarte (Italienisch, Englisch, Schottisch etc.), freundlich, mittlere Preise, gutes Essen
Restaurant – Ten to Ten in Delhi , kleines indisches Restaurant, 67 Nicolson St, Edinburgh EH8 9BZ, Eigentümer ist sehr freundlich, sehr gutes Essen, sehr gute Atmosphäre, günstige Preise
Fastfood: Waverley Mall, 3 Waverley Bridge, Edinburgh EH1 1BQ, diverse FastFood Anbieter im Untergeschoss,
Pubs, Tea- und Coffee Shops, Restaurants finden Sie auch in der Rose Street reichlich und dies in allen Preisklassen.
Tipp: für Unterwegs können Sie sich am Morgen bei Sainsbury‘s, Tesco Superstore oder Tesco Express etc. ein Daily Meal für £ 3.00 kaufen. Dies beinhaltet ein Sandwich, ein Getränk und einen Beutel Früchte oder Chips oder einen Schokoriegel

Shopping:
Hochpreisige Markenartikel, wie z.B. Louis Vuitton, Michael Kors, Mulberry, Hugo Boss, Burberry, finden Sie am Multrees Walk, Edinburgh EH1 3DQ
Günstige Kleider, Schuhe, Modeaccesoires finden Sie bei Primark 91-93 Princes St, Edinburgh EH2 2ER (Liebling aller Teenager)
Second Hand Shops div. Hilfsorganisationen, wie z.B. PDSA Charity 85 W Nicolson St, Edinburgh EH8 9BZ, Cancer Research, Shelter 134 Nicolson St, Edinburgh EH8 9EH etc. finden Sie ab Kreuzung Nicolson Street / West Nicolson Street / West Richmond Street auf der Nicolson Street bis ca. zur St. Patrick Street links und rechts der Strasse. Es sind einige dieser kleinen Shops zu finden und Sie unterstützen mit Ihrem Kauf die jeweilige Organisation. Meist werden dort Grusskarten, Kleider, Schuhe, Bücher, Schallplatten, DVD und Musik CD, sowie viele nette Kleinigkeiten zu finden sein.
Mein Geheimtipp: Armstrongs !!! W. Armstrong & Son, 81-83 Grassmarket, Edinburgh EH1 2HJ, Secondhand Vintage Kleider und Accessoires, die Preise sind gut, die Auswahl riesig und der Laden ein Hammer!
Bücher, Kalender etc. zu Edinburgh, Schottland kauft man im ältesten Buchladen von Edinburgh: Blackwell’s 53-59 South Bridge, Edinburgh EH1 1YS
Sie finden dort eine eigene Abteilung nur um das Thema Schottland. Im Store ist ein nettes kleines Café integriert.
Touristenangebote wie Kilts, Pullover, Halsschlingen (Schal), Schlüsselanhänger finden Sie entlang der Haupteinkaufsstrassen Princes Street und Royal Mile. Meist einige Pens oder Pounds günstiger sind jedoch auch Aufkleber, Schlüsselanhänger etc. in der Nicolson Street zu finden, wie z.B. bei Poundsavers 37-41 Nicolson St, Edinburgh EH8 9BE zu finden.
Es lohnt sich auf alle Fälle vor jedem Kauf Preise und Qualität zu vergleichen und nicht bereits am ersten Tage diese Einkäufe zu tätigen!
Ganz nett, mit vielen kleineren Einkaufsmöglichkeiten, ist auch die Parallelstrasse zur Princes Street, die Rose Street. Dort gibt es etwa Geschäfte, wie z. B. Fopp 3-15 Rose St, Edinburgh EH2 2PR (Schallplatten, DVD, Musik) oder Route One (Skatershop) 115-117 Rose St, Edinburgh EH2 3DT
Shopping Mall: Weaverly Shopping Mall beim Bahnhof Edinburgh

Edinburgh bietet für alle in allen Preisklassen etwas!

Must See:

Royal National Museum of Scotland, Chambers St, Edinburgh EH1 1JF
Friedhof Greyfriars Kirkyard , Candlemaker Row, Edinburgh EH1 2QQ ( beim Grassmarket )
Edinburgh Castle ( um 13.00 Uhr ist der Kanonenschuss – must see )
Tartan Weaving Mill and Experience, 555 Castlehill, Edinburgh EH1 2ND ( direkt unterhalb der Burg an der Royal Mile)
Carlton Hill mit dem National Monument und dem Nelson Monument, nur wenige Laufminuten vom Bahnhof entfernt, wunderbarer Überblick
Nice to see:
Camera Obscura and World of Ilusion, 549 Castlehill, Edinburgh EH1 2ND, (direkt unterhalb des Schloss an der Royal Mile)

So, nun noch ein paar Bilder. In den nächsten Tagen werde ich immer einmal wieder zusätzliche Bilder in den Blog einstellen. Viel Spass beim durchsehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü
error: All images copyright © by Michael Leupi. All rights reserved. Use of photos without permission is prohibited.